Frühlingskonzerte

Projekte | 22.05.2017

An den beiden Sonntagen 7. Und 14. Mai spielte die Landwehr zusammen mit der Stadtmusik St. Gallen 2 Frühlingskonzerte im Equilibre Freiburg und in der Tonhalle St. Gallen.

Für diese Konzerte haben sich die beiden Vereine etwas Spezielles einfallen lassen : Die beiden Dirigenten haben je ein Stück mit dem anderen Verein geleitet. Vientos y Tangos von Mickael Gandolfi, gespielt von der Landwehr, wurde vom sehr charmanten St. Galler Dirigent Tristan Uth dirigiert und Isabelle Ruf-Weber hat die Second Suite in F von Gustav Holst mit der Stadtmusik St. Gallen geleitet. Die Idee dieses Austausches, geboren von unserer Dirigentin, ermöglichte es den Musikern eine zusätzliche und sehr bereichernde Erfahrung. Die überwältigende Begeisterung und der Enthusiasmus von Tristan Uth führte die Landwehriens zu einer sehr emotionalen und sinnlichen Interpretation des Tangos, während Isabelle Ruf-Weber mit Finesse und Leichtigkeit die Musiker der Stadtmusik St. Gallen zu einer einzigartigen Interpretation der Suite in F führte.

Die Emotion, die jeder Musiker in Konzerten sucht und mit anderen teilen will, war intensiv, aber auch die Kameradschaft mit den beiden Dirigenten, und allen Musikern. Besser noch – diese Emotionalität ist zum zahlreich erschienenen Publikum übertragen worden.